Os Bau
Referenzen

Pfarrhaus Krumbach

Pfarrhaus Krumbach

  • Keywords: Hochbau, Sichtbeton, Kommunalbau
  • Jahr: 2012
  • Ort: Krumbach
  • Architekt: ARGE DI Bernardo Bader, Bechter Zaffignani Architekten ZT GmbH, Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH

Aufgabenstellung

Die Gemeinde Krumbach ist seit 2002 Partnergemeinde im e5-Programm. Für den Neubau des Pfarr- und Gemeindezentrums war es daher das Ziel, möglichst ressourcen- und umweltschonend zu bauen. Baumaterialien aus der Umgebung sollen aus der Region stammen und die Verkehrswege so kurz wie möglich gehalten werden. Das Kellergeschoss soll in Sichtbetonweise ausgeführt werden und ab dem Erdgeschoß war heimisches Holz zu verarbeiten.

Herausforderungen

Für Entsorgungsleitungen musste über den steil abfallenden Hang im Osten eine neue Ableitung erstellt werden. Der Aushub des Gebäudes war auf der Westseite zur Landesstraße zu sichern. Schlecht anstehendes Aushubmaterial ab einer Tiefe von 1,0 m erschwerten die Aushubarbeiten. Für die Erstellung der Kellerwände und Kellerdecken wurden quadratähnliche Schalungselemente eingesetzt. Höchste Sorgfalt und Vorsicht unserer Mitarbeiter erforderten die Schalungs-, Betonierungs- sowie Ausschalungsarbeiten beim Erstellen des Sichtbetons.

Lösungskonzept

Sowohl für die Ableitung im steilen Gelände als auch bei den Aushubarbeiten im schlechten Boden war Geländegängigkeit unserer Mitarbeiter gefragt. Dank unserer guten Ausrüstung mit Spezialgeräten konnten wir die sehr anspruchsvollen Kanalarbeiten – bedingt durch das abschüssige Gelände und die schlechte Bodenbeschaffenheit – bestens bewerkstelligen. Die Baugrubensicherung sowie die Leitungssicherung zur Landesstraßenseite hin stützten wir mit Betonstützrippen. Die Hochbauarbeiten wurden mit unserer versierten Hochbaumannschaft bei teilweise widrigsten Bedingungen im Winter durchgeführt, auch hier war Feingefühl gefragt um ein sauberes Sichtbetonbild zu erzielen.

0 1
2
3
5
7 8 9